Hormonyoga-Basisseminar

Die gesunde Form, die Hormone in Schwung zu halten

 

Termine:                                                    Seminarort:

Sa. 13.10.2018                                                    Paracelsus Schule Hauptstr. 13
10.00-17.00 Uhr                                                  83395 Freilassing 
Tel. 08654 - 6 62 62

So. 14.10.2018

10:00-15:00 Uhr
Preis:

185,- Euro *

 

Seminarnummer:

SSH15131018

Anmeldemöglichkeiten:

bei jeder Paracelsus Schule per Fax: 0261 - 9 52 52 33 Web: www.paracelsus.de
per QR:

 

Hormonyoga ist eine spezielle Form von Yoga für Frauen, soll Wechselbeschwerden lindern und den weiblichen Körper bis ins hohe Alter vital und elastisch halten. Hormonyoga ist für Frauen jeden Alters geeignet, ins besonders bei Kinderwunsch und hormonellen Problemen.

Frauen durchlaufen aufgrund der

weiblichen Genetik im Sinne der Fortpflanzungsfähigkeit einen Wechsel von hormonellen Zyklen. Die

Veränderungen des Hormonspiegels beeinflussen unsere Stimmungen, unser Wohlbefinden und unsere gesundheitliche Konstitution.

Hormon-Yoga ist ein von der Brasilianerin Dinah Rodrigues erwei- tertes Hatha-Yoga. Die speziell entwickelten Übungen nehmen einen positiven Einfluss auf das weibliche Hormonsystem, die unangenehmen Begleiterscheinungen von Menstruation und im Besonderen des Klimakteriums (Wechseljahre). Unser Körper und unser Gemüt werden durch diese Übungsreihen auf natürliche Weise vielfach angeregt.

Das Seminar dient als Basis für die Ausbildung zur Hormonyoga- therapeutin.

Zielgruppe: Yogalehrende, Yogapraktizierende, Therapeutinnen, Ärztinnen, Frauen in den Wechseljahren, Frauen mit Kinderwunsch.

Dozent/in Eva Maria Schatz: Geb. 1962, lebt in Wien und arbeitet in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Sie absolvierte Fortbildungen zur Körpertherapeutin und Aromatherapeutin, sowie zur spirituellen Lebensberaterin an der Paracelsus Schule. Nach der Ausbildung zur Beraterin und Coach arbeitete sie in sozialökonomischen Projekten um Jugendlichen einen guten Start ins Leben zu geben, begleitete Frauen nach der Kinderpause wieder in die Arbeitswelt, lehrt Yogatherapie und Hormonyoga für Frauen in Österreich und berät Frauen mit Hormonproblemen in der LebensArt Praxis in Wien. Heute wirkt sie in der Gesundheitsförderung und Burnout-Prävention in Wien. Eva Schatz hatte das Vergnügen persönlich bei Dinah Rodrigues, der Gründerin des Hormonyogas vor 14 Jahren zu lernen und ist ausgebildete Hormonyoga Therapeutin. 

Download
Hormonyoga-Basisseminar.pdf
Adobe Acrobat Dokument 79.0 KB

 

Ausbildung zur Hormonyogalehrerin

Voraussetzung für die Ausbildung zur Hormonyogalehrenden ist eine gewisse Vorkenntnis im Hatha Yoga (idealerweise 1 Jahr). Das Basisseminar ist auch verpflichtend für YogalehrerInnen für die Einstimmung auf Modul 1 und 2 (gilt auch für die Weiterbildungen in Spanien und Griechenland 2018 – Termine folgen noch )

Wenn Sie sich zur Hormonyogalehrenden ausbilden lassen wollen ist der Besuch vom Basismodul, Modul 1 und Modul 2 erforderlich

Frauen , die eine umfassende Praxis erfahren möchten bezüglich Hormonyoga können auch nur das Basisseminar besuchen, Grundlage dafür ist eine gewisse Yogapraxis.

Modul 1  Sa und So Mai 2018( Zeit 9.00 – 18.00)  280 Euro Voraussetzung Besuch eines Hormonyogatages

Modul 2 Sa und So  Oktober 2018( Zeit  9.00 – 18.00)  280 Euro Voraussetzung Besuch eines Hormonyogatages und Modul 1

Nach erfolgreichem Besuch von Mudul 1 und 2 und Prüfung (am Ende des Modul 2) erhalten YogalehrerInnen und Yogapraktizierende ein Zertifikat der Anahata Schule für Yoga und Gesundheit zur Weiterbildung Hormonyoga und können diese Reihe auch unterrichten.

Frauen die keine Grundlage der Hatha Yogapraxis  schon vor dem Basismodul mitbringen benötigen nach der Ausbildung noch 1 Jahr eigene Hormonyogapraxis in meinen Kursen und bekommen danach das Zertifikat der Anahata Schule.

 Inhalte:

  • Erlernen der Hormonyogareihe als Basis für das weitere Verständnis wie Hormonyoga auf Drüsen und Hormone wirkt.
  • Verstehen der einzelnen Asanas, Bandhas, Mudras und Atemrythmen.
  • Rythmische Drüsenübungen
  • Hormonyoga und Beckenbodenübungen für die Stärkung unserer mentalen und körperlichen Aufrichtung.
  • Geistige Aspekte in Verbindung der Asanapraxis
  • Hormonyoga und natürliche pflanzliche Wirkstoffe
  • Yoga und Gesundheit
  • Yoga und Bachblüten
  • Mediationsformen für die Gesundung von Drüsen und Chakren
  • Mudraworkshop in Verbindung mit Hormonyoga

Zielgruppe: Yogalehrende, Yogapraktizierende, TherapeutInnen, Ärztinnen

 Stundenausmaß Basisseminar und Module je Freitag bis Sonntag und je 20 Stunden

 Ausführliche Unterlagen sind im Preis inkludiert

 

Es wird ein Weiterbildungsnachweis der Anahata Schule für Yoga und Gesundheit ausgehändigt am Ende jedes Workshops und gilt für Yogalehrerinnen als Ausbildung zur Hormonyogalehrerin.

 

 

Anschliessend an die Basisausbildung (Weiterbildung zur Hormonyoga Praktikerin folgt die Ausbildung zur Hormonyoga Lehrenden

Modul 1  Sa und So Termin im Mai ( Zeit 9.00 – 18.00)  280 Euro Voraussetzung Besuch Basismodul 220 Euro

Modul 2 Sa und So  Termin im Juni( Zeit  9.00 – 18.00)  280 Euro Voraussetzung Besuch Basismodul 220 Euro

Bei erfolgreichem Besuch und Prüfung (am Ende des Modul 2) erhalten YogalehrerInnen ein Zertifikat der Anahata Schule für Yoga und Gesundheit zur Weiterbildung Hormonyoga und können diese Reihe auch unterrichten. Yogaprakizierende erhalten eine Bestätigung der Anahata Schule, benötigen zum Unterrichten noch eine Basisausbildung für Yogalehrende.

 

 

 Inhalte:

  • Erlernen der Hormonyogareihe als Basis für das weitere Verständnis wie Hormonyoga auf Drüsen und Hormone wirkt.
  • Verstehen der einzelnen Asanas, Bandhas, Mudras und Atemrythmen.
  • Rythmische Drüsenübungen
  • Hormonyoga und Beckenbodenübungen für die Stärkung unserer mentalen und körperlichen Aufrichtung.
  • Geistige Aspekte in Verbindung der Asanapraxis
  • Hormonyoga und natürliche pflanzliche Wirkstoffe
  • Yoga und Gesundheit
  • Yoga und Bachblüten
  • Mediationsformen für die Gesundung von Drüsen und Chakren
  • Mudraworkshop in Verbindung mit Hormonyoga

Zielgruppe: Yogalehrende, Yogapraktizierende, TherapeutInnen, Ärztinnen

Stundenausmaß Basisseminar und Module je Freitag bis Sonntag und je 20 Stunden

Ausführliche Unterlagen sind im Preis inkludiert

Es wird ein Weiterbildungsnachweis der Anahata Schule für Yoga und Gesundheit ausgehändigt am Ende jedes Workshops und gilt für Yogalehrerinnen als Ausbildung zur Hormonyogalehrerin.

Weiterbildung zur Hormonyogapraktikerin oder Hormonyogalehrerin in Spanien (in einer Woche zur Hormonyogalehrerin) Voraussetzung ist eine Basisausbildung zur Yogalehrerin oder Yogatrainerin  und der Besuch des Basismoduls im Hara Institut

1 Woche im März 2018  450 Euro Frühbucherinnen 500 Spätbucherinnen (in einer Woche Modul 1 und Modul 2)

Nähere Informationen unter www.spirit-yoga.at

 

Oder 0664 3660222